Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Java Version

Es wird dringend empfohlen Java von Oracle zu benutzen, da die Startzeiten des Servers mit OpenJDK auf 10 Minuten oder höher steigen können.

 

Diese Anleitung beschreibt wie man PicApport auf einem Raspberry Pi installiert

Installation

Raspberry Pi Installation

Für Neueinsteiger empfehlen wir Raspbian als Betriebssystem für ein schnellen Erfolg.
Natürlich werden OSMC und andere Distributionen auch unterstützt, je nach Leistung Ihres Raspberry sollten sie evtl. ein flaches System wählen.

  1. Installation des Betriebssystem (falls noch nicht geschehen)
    1. Dazu die Schritte auf: https://www.raspberrypi.org/documentation/installation/installing-images/ befolgen

  2. Einloggen auf dem Raspberry PI (Siehe auch: https://www.raspberrypi.org/help/quick-start-guide/)
    1. Öffnen eines SSH Clients wie z.B. putty
    2. Verbinden mit der IP-Adresse des Raspberry PI (normalerweise sollte der Router diese kennen)
    3. Einloggen mit dem Benutzer pi und dem Passwort raspberry
    4. Anschließend kann noch das Raspberry PI Setup mittels sudo raspi-config ausgeführt werden (siehe: https://www.raspberrypi.org/documentation/configuration/raspi-config.md)

PicApport Installation per .deb-Paket

  1. Vorbereitung
    1. Sollte Java noch nicht installiert sein dann führen Sie folgenden Befehl aus: sudo apt-get install oracle-java8-jdk
    2. Installieren von Screen mit dem Befehl sudo apt-get install screen

  2. Download des PicApport Paketes. 
    1. Wechseln in das Home-Verzeichnis des Benutzers pi mittels cd ~
    2. Downloaden des Paketes in das Homeverzeichnis mittels Konsolenbefehl: wget https://www.picapport.de/prepare_download.php?dlfile=7-0-05%2fpicapportpi.deb -O picapportpi.deb 
    3. Die Datei kann auch hier: https://www.picapport.de/en/photo-server-download.php heruntergeladen werden und beispielsweise per WinSCP auf den RaspberryPi übertragen werden.

  3. Installation 
    1. Installieren des Paketes mittels Konsolenbefehl: sudo dpkg -i picapportpi.deb


  4. Aufrufen von PicApport
    1. Gestartet werden kann PicApport mit folgendem Befehl: /etc/init.d/picapport start
    2. Der erste Start des Servers kann 2-3 Minuten dauern. Jeder weitere Start dauert nicht länger als eine Minute.
    3. Erreicht werden kann die Anwendung per Weboberfläche.
    4. PicApport startet automatisch beim Start des Raspberry Pis.

 

PicApport Installation ohne .deb-Paket

siehe: Installation von PicApport unter Linux ab Schritt 2.

Sollte diese Art der Installation gewählt werden, wird empfohlen die StartPicApport.sh wie folgt anzupassen: 

#!/bin/bash
java -Xms256m -Xmx512m -Duser.language=de -Duser.home=/opt/picapport -jar /opt/picapport/picapport-headless.jar

 

 

Die Konfiguration von PicApport befindet sich unter /opt/picapport/.picapport

Die Sprache kann in der Datei /opt/picapport/StartPicApport.sh umgestellt werden. (-Duser.language=de)

 PicApport sucht die Fotos im Verzeichnis /srv/photos. Um die Einstellung zu ändern siehe  PicApport-Server Guide (Deutsch) 

In der Standarteinstellung werden alle Fotos im Cache gespeichert. Um die Einstellung zu ändern siehe PicApport-Server Guide (Deutsch)

Der Server startet auf Port 80. Für die Änderung des Portes muss die Datei /etc/rc.local bearbeitet werden, und alle vorkommen von 80 durch den gewünschten Port ersetzt werden.

Weiterführende Artikel