Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Nutzt den KI basieren Webdienst https://imagga.com/ zum Anreichern der Foto-Metadaten aufgrund der Bildinhalte
und erweitert die PicApport-Datenbank um weitere Suchfelder (siehe Beispiel im 3. Screenshot unten).

Screenshots

Eigenschaften

Name des AddonsImagga - Automatisches Taggen von Fotos
TypProzedur und Datenbankerweiterung
Beschreibung

Ermittelt zusätzliche Metadaten der selektierten Fotos, die  direkt in der jpg-Datei gespeichert werden. Wichtig hierbei ist, dass dabei keine bereits vorhandenen (vom Add-On unabhängigen) Metadaten verändert oder gelöscht werden (die weiter unten beschriebenen unterschiedlichen Eingabeparameter beziehen sich nur auf die Datenfelder des jeweiligen Add-Ons). Die neu gewonnenen Informationen werden in einem eigenen Namespace im JSON-Fomat im XMP-Segment der Foto-Metadaten gespeichert.

Während der Indizierung nutzt PicApport diese Daten um weitere Suchfelder zu generieren.

Unterstütze Sprachen:

Bitte beachten Sie, dass hierbei die Bildinformationen an https://imagga.com/ übertragen werden. Das Add-on überträgt hierbei die skalierte jpg-Datei ohne Metadaten an https://imagga.com/


Dateiname des Addons

pagpImagga-x.x.x.zip (x.x.x bezeichnet Version)

Im Windows Installer

Nein

Vorraussetzungen
  • PicApport-Server benötigt Internet-Zugriff

  • Es wird ein API-Key benötigt.
    Dieser ist für 2000 Fotos (Stand Oktober 2020) kostenlos auf https://imagga.com/ zu bekommen.
Benötigte PicApport
Berechtigung des
Users
  • pap:editmeta:photo
    Berechtigung Metadaten des Fotos zu bearbeiten. (Titel, Aufnahmedatum, usw.)

  • pap:admin:addon:config
    Berechtigung Konfigurationsparameter von Add-ons einzustellen.
    Die Eingabeparameter Sprache, API-Key sowie Aktuelle Parameter als Vorgabe speichern sind nur sichtbar, wenn der aktuelle Benutzer diese Berechtigung hat.
Downloadseite
Eingabeparameter
  • Überschreibmodus
    • Schreibe nur wenn leer
      Ruft den Webdienst nur dann auf, wenn noch keine Metadaten hierfür ermittelt wurden.
    • Immer überschreiben
      Ruft den Webdienst auf, und überschreibt evtl. bereits vorhandene Metadaten im XMP-Segmen
    • keine Änderung (nur Testen)
      Ruft den Webdienst auf ohne die Metadaten in das Foto zu schreiben
    • Imagga Metadaten entfernen
      Löscht die bereits ermittelten Daten im JSON Format aus dem XMP Segment der jpg-Datei.
    • Imagga Daten der Fotos anzeigen
      Zeigt die bereits ermittelten Daten im JSON Format an

  • Wahrscheinlichkeit in Prozent
    Gibt an, ab welcher Mindestwahrscheinlichkeit PicApport die ermittelten Schlagwörter übernimmt.

  • Sprache
    gewünschte Sprache in der die Metadaten generiert werden sollen

  • API-Key
    Dieser ist für 2000 Fotos (Stand August 2020) kostenlos auf  https://imagga.com/ zu bekommen.
    Klicke auf das Bild für eine Beschreibeung welchen API Key man eintragen muss:
  • Aktuelle Parameter als Vorgabe speichern
    Wenn gesetzt, werden die aktuellen Eingabewerte (inklusive API-ID) als Vorgabewerte für die künftige Verwendung gespeichert.
    Dies kann z.B. genutzt werden, um Anwendern die die Berechtigung zur Addon-Administration nicht haben, die Eingabe des API-Keys zu verbergen.
  • Analysiere Ergebnis
    Wenn gesetzt wird für jedes Foto das Ergebnis der TYP-Anfrage angezeigt.
Metadaten
  • XMP
    picapport:imagga.com

  • PicApport Addon ID
    imagga.com

  • Abfrage aller Fotos mit TYP Metadaten:
    addon:"imagga.com"
PicApport
Datenbankfelder und
Operatoren
PicApport
Feld-Name
TypÜber globalen
Volltextindex
abfragbar

Indextyp

Im Metadaten-
report sichtbar

BeschreibungSuchbeispiele
ImaggaStringJAFULLTEXT
(mit Wildcards)
JAInhalt aller Datenfelder die von Imagga ermittelt wurden
  • Wildlife
    (suche im globalen Volltextindex)
  • Imagga:Wildlife
    (sucht nur in den TYP Metadaten)
  • Imagga:*wild*
    (sucht wild in allen möglichen Varianten
ImaggaTags

String

JA

HIERARCHISCH
(mit Wildcards)

JAAlle Tags der Imagga Anfrage, die dem gesetzten Wahrscheinlichkeitsparameter entsprechen.imaggatags:"wildlife"